Amateurfunk-Kurs

Im Herbstsemester 2008 begann die Funkbude einen Amateurfunkkurs anzubieten. Es war ein voller Erfolg und seitdem fanden weitere Kurse statt - mit sehr hohen Erfolgsquoten! Im Herbstsemester 2020 (Start im September/Oktober 2020) werden wir den Kurs wieder anbieten. Der Kurs findet in Form einer geführten Vorbereitung auf die Multiple-Choice-Prüfung des BAKOM statt, die zur Erlangung der Funklizenz nötig ist. Er ist vorallem ausgerichtet an Studenten der Elektrotechnik an der ETH Zürich. Andere Interessierte können auch teilnehmen, allerdings erarbeiten wir nicht die Theorie von Grund auf, sondern präsentieren den Stoff, welcher an der Prüfung gefragt wird. D.h. man sollte schon mit Formeln umgehen können sowie die Grundlagen der Elektrotechnik einigermassen präsent haben.

Die wichtigsten Fakten:

  • Das BAKOM (Bundesamt für Kommunikation) verlangt eine Prüfung in "Grundlagen der Elektronik" und "Funkreglementierung" als Voraussetzung für Funkamateure mit einem HB9-Rufzeichen (oder HB3 als Einsteigerlizenz mit einer einfacheren Prüfung).
  • Die Funkbude bietet eine geführte Prüfungsvorbereitung mit Abendveranstaltungen zur Besprechung von Problemen/Fragen etc. an.
  • Parallel zum Studium der Theorie kann zur Prüfungsvorbereitung die offiziell verfügbare Liste der typischen Fragen bearbeitet werden.
  • Am Schluss des Kurses gibt es eine offizielle BAKOM-Prüfung (die aber selber bezahlt werden muss).
  • Wenn sich mehr als 10 Studierende anmelden, kann die Prüfung an der ETH Zürich statt in Biel abgelegt werden.
  • Wenn du an P&S-Punkten interessiert bist, melde dich bitte auch bei der offiziellen P&S-Registrierung an!

Du hast Interesse an unserem Funkkurs? Dann melde dich jetzt via Kontaktformular an!

Nützliche Links:
BAKOM
Amateurfunk-Zusammenfassung
USKA (Union Schw. Kurzwellen-Amateure)

Das Kursmaterial wird uns freundlicherweise von Amateurfunkkurs.ch (Club Basel, HB9BSL) mit Erlaubnis des Autors E. Moltrecht DJ4UF zur Verfuegung gestellt.